Firmenlogo IFN Startseite Projekte Über uns Kontakt Links English
Startseite Projekte Über uns Kontakt Links English
 Ordner
Aktuelle Projekte
 Ordner
Abgeschlossene Projekte und Referenzen
   Ordner
Studien
     Ordner

Machbarkeitsstudie zur Entwicklung einer Zugvollständigkeitskontrolle bei Güterzügen

für die Deutsche Bahn AG in Zusammenarbeit mit Ingenieurbüro Herwig Marschelke.

Das Ziel dieser Studie war die Untersuchung eines akustischen Verfahrens zur Überwachung der
Zugvollständigkeit von Güterzügen.

Das Zugvollständigkeitskontrollsystem basiert auf dem Wirkprinzip der Übertragung eines am letzten
Wagen eines Güterzuges in die Hauptluftleitung (HLL) eingekoppelten Schallsignals, welches dann
an der Lok detektiert wird. Solange das Schallsignal an der Lok detektierbar ist,
ist die Zugvollständigkeit gegeben.

Ein Hauptproblem waren die hohen Schalldrücke von bis zu 140 Dezibel, die durch die bewegte
Druckluft beim Anlegen und Lösen der Bremsen entstanden. Diese hohen Schalldrücke erforderten
die Entwicklung eines Lambda/4-Resonators für das akustische Signal um die Störungen zu dämpfen.

In den Messwagen eingebaute Druckbox
In den Messwagen eingebaute Druckbox
Mikrofonadapter in der Hauptluftleitung
Mikrofonadapter in der Hauptluftleitung
Messelektronik im Fahrstand der LokMikrofonadapter in der Hauptluftleitung
Messelektronik im Fahrstand der Lok

 

zum Anfang zurück zum Seitenanfang
zurück zurück zur Übersicht der abgeschlossenen Projekte und Referenzen
zurück zurück zur kompletten Projektübersicht

   

IFN Ingenieurbüro für Nachrichtentechnik Helmut Brandl,
Inhaber Helmut Brandl jun., Blarerstrasse 56, D-78462 Konstanz
Tel.: +49 (0)7531 / 91250, Fax: +49 (0)7531 / 91252,
E-Mail: info@ifn-brandl.de, Ust-Ident-Nummer DE 156 599 916
© 2008 by IFN H. Brandl, letzte Aktualisierung: 20. März 2008